Liebe Patientinnen und Patienten,  wir machen Urlaub vom 1. bis 12. August.

An diesen Tagen übernimmt die Vertretung:

Für hausärztliche Patienten:

Hr. Misselwitz  Falkenberger Landstr. 89, 28865 Lilienthal     Tel.: 04298/939 484

und zusätzlich in der Woche vom 8.-12.8.:  Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Lilienthal, Dres. med. Rühl, Stenekes, Cordes,  Falkenberger Landstraße 41a,  28865 Lilienthal    Tel.: 04298 / 699 92 46

Für Diabetes-Patienten:

in der Woche vom 1.-5.8.:  Dr. med. Hubertus Plümpe, Daniel-Jacobs-Allee 1, 28357 Bremen, Tel.: 0421/275077

zusätzlich am 1. und 2.8.:  Dr. med. Christiane Otto-Wessel, Am Rabenfeld 16, 27757 Bremen, Tel.: 0421/3466496

und in der Woche vom 8.-12.8.:  Dr. med. Kai Barfknecht, Graf-Moltke-Str. 67,  28211 Bremen, Tel.: 0421/34 666 17              und

                                             Dr. Sigrid Rosenthal, Elisabethstr. 41-42, 28217 Bremen   Tel.: 0421/39 46 46

Für Endokrinologie-Patienten:

Dr. Iris van de Loo, Gerold-Janssen-Str. 2a, 28359 Bremen   Tel.: 0421/69 69 300

 

Willkommen auf der Internetseite des Diabeteszentrums Lilienthal

Wir haben hier für Sie nützliche Informationen zu unserer Praxis zusammengestellt. Sie erfahren etwas über unser Team, finden aktuelle Termine und Veranstaltungen sowie unsere Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

Sie finden uns in unserer Hauptpraxis Montag bis Freitag in der Hauptstraße 59 in 28865 Lilienthal.
Zudem haben wir in Osterholz-Scharmbeck eine Zweigpraxis. Dort sind wir Dienstag und Donnerstagvormittag in der Bahnhofstr. 30, 27711 Osterholz-Scharmbeck, Dachgarten rechts. Wir bitten aber jeweils um telefonische Terminvereinbarung.

Ab Oktober 2022 bieten wir in Osterholz-Scharmbeck tägliche Sprechstunden an: Montag bis Freitag vormittags sowie am Montag, Dienstag und Donnerstag nachmittags. Sie können hierfür schon Termine vereinbaren - noch über die Lilienthaler Telefonnummern: 04298/2108 oder 2109.

Herr Dr. Veitenhansl und Frau Dr. Ibanez werden ab Oktober dann ausschließlich in Osterholz tätig sein - Frau Dr. Zeitoun ausschließlich in Lilienthal. 

Ab 1.10.2022 sind wir in OHZ direkt erreichbar:

Tel.: 04791 / 50 20 30  -   Fax: 04791 / 50 20 310     

 

Da die Krankenkassen - und hier insbesondere die Ersatzkassen (z.B. Techniker, DAK, ...) - die Diabetologische Behandlung in der Diabetes-Schwerpunktpraxis nur dann voll bezahlen, wenn Sie im DMP-Diabetes eingeschrieben sind, benötigen wir immer beim ersten Termin im Quartal einen Nachweis über Ihre DMP-Teilnahme. Hierzu bringen Sie bitte entweder den letzten Ausdruck der DMP-Dokumentation mit, die ihr Hausarzt erstellt hat oder eine Überweisung von Ihrem Hausarzt, auf dem der Vermerk steht "bei uns im DMP". Damit der Nachweis für uns verwendbar ist, muss dieser aus dem aktuellen oder dem Vorquartal stammen - ältere DMP-Nachweise sind nicht ausreichend.

 

Wir bieten auch eine Videosprechstunde an. An dieser können Sie teilnehmen, wenn uns Ihre Einwilligungserklärung vorliegt. Falls Sie diese noch nicht ausgefüllt haben, können Sie diese hier herunterladen und uns dann per Post, per Fax (04298/6389) oder per Mail (praxis@diabetes-lilienthal.de) zusenden.

 

Seit April 2021 finden auch bei uns in der Praxis Impfungen gegen Covid-19 statt. Hierfür können sich ausschließlich Patientinnen und Patienten anmelden, die durch uns hausärztlich betreut werden. Nähere Informationen finden Sie unter dem Reiter "Impfung gegen Covid-19".

Aufgrund der aktuell geringen Nachfrage nach Impfungen und den umfangreichen Impfangeboten in den Impfstellen, haben wir aktuell die Covid-Impfungen ausgesetzt. Wenden Sie sich daher bitte für eine Covid-19-Impfung an die Impfstellen.

 

 


                                                                    

Spezielle Information zur aktuellen Corona-Pandemie: Selbstverständlich setzen wir in unserer Praxis die behördlichen Vorgaben z. B. mit Abstandsregelungen und einem Hygienekonzept um. Dies beinhaltet zum Beispiel die folgenden Punkte:

1. Wir bitten Sie nur mit vereinbartem Termin in die Praxis zu kommen. Insbesondere wenn Sie Erkältungssymptome haben, dürfen Sie die Praxis nur nach Aufforderung betreten. Daher müssen Sie zuvor unbedingt Kontakt per Telefon oder per E-Mail aufgenommen haben (und einen Termin erhalten haben). Auch dann müssen Sie auf sich vor Betreten der Praxis aufmerksam machen und warten, bis Sie aufgefordert werden, die Praxisräume zu betreten.
2. Um Wartezeiten und Kontakte in unserer Praxis zu vermeiden, bitten wir Sie, pünktlich zu kommen - das heißt auch nicht (viel) zu früh.
3. Zudem besteht in den Praxisräumen Maskenpflicht (mit medizinischen Masken (sog. OP-Masken) oder mit FFP2-Masken (bitte aber keine FFP2-Maske mit Ventil, da diese die Ausatemluft nicht filtert u
nd damit nur den Träger der Maske und sonst niemanden schützt).
4. Außerdem bitten wir Sie, beim Betreten der Praxis die Hände zu desinfizieren - ein Desinfektionsmittelspender befindet sich im Eingangsbereich der Praxis.
4. Wenn Sie einen Rezeptwunsch haben, geben Sie uns diesen bitte telefonisch (04298/2108 oder 2109) oder per E-Mail (praxis@diabetes-lilienthal.de) durch. Sie können dann das Rezept ab dem folgenden Arbeitstag bei uns in der Praxis herausholen. Vergessen Sie bitte auch nicht anzugeben, ob Sie das Rezept in unserer Hauptpraxis in Lilienthal oder in unserer Zweigpraxis in Osterholz-Scharmbeck (geöffnet Dienstag und Donnerstag vormittags) herausholen möchten.


Informationen zu Gruppenschulungen: Es finden in unserer Praxis weiter strukturierte Diabetiker-Gruppenschulungen statt. Auch bei diesen werden selbstverständlich mindestens die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten. So haben wir beispielsweise auch die Bestuhlung entsprechend geändert (siehe auch das
Foto unten).

Für die Präsenz-Gruppenschulungen im Diabeteszentrum Lilienthal gelten die folgende Regelungen: wichtigste Regel ist, dass während des gesamten Aufenthalts in den Praxisräumen eine FFP2-Maske (ohne Ventil!) getragen wird.

Ungeimpfte Patientinnen und Patienten müssen vor den Präsenz-Gruppenschulungen jeweils vor der Schulungsstunde einen tagesaktuellen (negativen) Antigen-Test (von offizieller Teststelle) vorlegen. Geimpfte und genesene Patientinnen und Patienten müssen einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen können. ES GILT ALSO 3G. 

Außerdem müssen für die Schulung die folgenden Punkte beachtet werden bzw. werden von uns vorgenommen: 

  • Die Abstandsregeln (mind. 1,5 m Abstand zu anderen Personen) sind während der gesamten Kurszeit einzuhalten.
  • Begleitpersonen von Patientinnen und Patienten können aktuell weiterhin leider an dem Schulungskurs nicht teilnehmen.
  • Die Patientinnen und Patienten müssen pünktlich – aber auch nicht zu früh – zum Kurstermin kommen. Ein längerer Aufenthalt im Wartezimmer/Wartebereich ist nicht erlaubt. Die Patientinnen und Patienten müssen daher auch nach dem Kurs die Praxisräume zügig verlassen.
  • Spätestens mit dem Betreten der Praxisräume ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der Mund und Nase effektiv bedeckt und während der gesamten Zeit des Aufenthalts in der Praxis getragen werden muss (aktuell sind nur FFP2-Masken gestattet). 
  • Das Waschen der Hände nach den Hygieneregeln (mind. 30 Sekunden mit Seife einschäumen etc.) vor Kursbeginn oder eine entsprechende Desinfektion der Hände ist durchzuführen.
  • Eine ausreichende Frischluft-Zufuhr und ein ausreichender Luftaustausch ist gewährleistet. Vor dem Beginn des Schulungskurses ist daher der Schulungsraum durchgelüftet. Ferner heißt dies auch, dass entweder während des Schulungskurses Fenster geöffnet sind (daher sollten die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer u.U. auch Pulli oder Jacke mitbringen/tragen) oder dass nach behördlichen Maßgaben zwischenzeitlich der Schulungsraum gründlich durchgelüftet wird ("Stoßlüften"), ebenso natürlich dann am Ende des Kurses.
  • Patientinnen und Patienten mit Erkältungssymptomen oder Kontakt zu nachweislich Covid-19-Infizierten Personen dürfen nicht am Schulungskurs teilnehmen – und auch nicht in die Praxis kommen. Diese Patientinnen und Patienten sollten rechtzeitig vor dem Kurs anrufen, um das weitere Vorgehen klären zu können - insbesondere auch, wenn Sie gegen Covid19 geimpft sind.
  • Die Patienten müssen vor jeder Kursstunde eine entsprechende Erklärung unterschreiben. Wenn sie sich weigern sollten, diese Erklärung zu unterschreiben, dürfen sie auch nicht am Schulungskurs teilnehmen.
  • Nach Ende des Kurses werden die Plätze, an denen die Patienten gesessen haben, mittels Wischdesinfektion desinfiziert.

 

 


Wenn Sie Wünsche und Anregungen haben, sprechen Sie uns – gerne auch über praxis@diabetes-lilienthal.de - an.

Ihr Team vom Diabeteszentrum Lilienthal

   

 

Adresse

Hauptstr. 59, 28865 Lilienthal

Bahnhofstr. 30, 27711 OHZ

Kontakt

Telefon: (0 42 98) 21 08 / 21 09
Fax: (0 42 98) 63 89
praxis@diabetes-lilienthal.de